Landeskirche startet Online-Lexikon zu ethischen Begriffen

Wie sehen eigentlich kirchliche Positionen zum Umgang mit Tieren aus?  Welche Rolle spielt das Kreuz als religiöses Symbol in einer säkularen Gesellschaft? Solche und andere Fragen zu beantworten hilft das neue Ethiklexikon www.ethik-evangelisch.de.

Artikel zu „Tierethik“ oder „Zivilreligion“ informieren nicht nur über aktuelle ethische Fragestellungen und deren philosophischer und theologischer Tradition. Sie geben auch Anregungen, wie solche Themen in der Schule oder in der Gemeinde ganz praktisch diskutiert werden können. 20 Artikel gibt es bereits, im kommenden Jahr sollen weitere 50 Artikel dazukommen.

Das Lexikon ist eine Initiative des Netzwerks Ethik in der bayerischen Landeskirche und der Lehrstühle für Evangelische Ethik an den bayerischen Universitäten. Es soll zu einer fundierten Grundlagen- und Meinungsbildung in Kirche, Wissenschaft und Gesellschaft beitragen, so die Initiatoren des Lexikons, der landeskirchliche Ethik-Beauftragte Thomas Zeilinger und der Münchner Ethik-Professor Rainer Anselm.

Weitere Informationen bei:
Kirchenrat Prof. Dr. Thomas Zeilinger
Beauftragter für Ethik im Dialog mit Technologie und Naturwissenschaft
Katharina-von-Bora-Straße 7-13
80333 München
Tel.: 089 / 55 95 601
thomas.zeilinger@elkb.de

München, 11. Dezember 2018
Johannes Minkus, Pressesprecher