Karl-Barth-Jahr

Mit Tagungen, Ausstellungen und Vorlesungen feiern Reformierte und Lutheraner 2019 das "Karl-Barth-Jahr". Sie wollten damit an den Schweizer evangelischen Theologen und "Kirchenvater" des 20. Jahrhunderts erinnern. Geplant sind auch Veranstaltungen in Bayern. So hält der emeretierte evangelische Theologieprofessor Eberhard Busch, der von 1965 bis 1968 persönlicher Assistent von Karl Barth (1886-1968) war, am 7. und 9. Februar Vorträge in Nürnberg. In München soll am 15. und 16. Oktober ein Symposion unter der Frage "Was Theologie, Kunst und Kirche heute von Karl Barth und den Künstlern der Moderne lernen kann?" stattfinden.
Die Wanderausstellung über das Leben des Ausnahmetheologen ist unter anderem vom 3. bis 28. Februar in der Evangelisch-reformierten Kirchengemeinde München und vom 1. bis 28. Februar in der Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde St. Martha Nürnberg zu sehen. Weitere Termine im Karl-Barth-Jahr finden Sie auf www.karl-barth-jahr.eu.